SEO Keyword-Analyse (60 Minuten)

90.00

Kategorie:

Beschreibung

In diesem Kurs zeigen wir dir, wie du eine Keyword-Recherche durchführst. 

Recherchiere verwandte Suchbegriffe, sammele für jeden Themenbereich eine gute Mischung aus Shorttail- und Longtail-Keywords.

Wir zeigen dir nicht nur mit welchen kostenlosen Tools du Keywords recherchieren kannst, sondern auch, wie du sie clusterst und für was du sie alles einsetzen kannst.

Wenn es um SEO geht, ist die Keyword-Recherche einer der wichtigsten Aspekte. Es reicht nicht aus, nur zu wissen, für welche Keywords Sie ranken möchten. Sie brauchen eine gut abgerundete Liste, die sowohl Short-Tail- als auch Long-Tail-Keywords enthält. In diesem Kurs zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Keyword-Recherche durchführen, um sicherzustellen, dass Ihre Website aus jedem Blickwinkel optimiert ist!- Wir zeigen Ihnen nicht nur, welche kostenlosen Tools Sie zur Recherche von Schlüsselwörtern verwenden können, sondern auch, wie Sie diese clustern und wofür Sie sie verwenden können.

Wir empfehlen, dass die Keyword-Recherche immer ein Teil Ihrer SEO-Strategie sein sollte!

Hier schonmal eine kleine Anleitung:

Keywords sind die Wörter, die wir in eine Suchmaschine eingeben, um zu finden, was wir brauchen. Wenn Sie zum Beispiel nach “Pizza-Rezepten” suchen, dann könnten Ihre Schlüsselwörter sein: Pizza und Rezept. Die Recherche nach Schlüsselwörtern ist wichtig, weil sie uns hilft, herauszufinden, welche Wortkombinationen Menschen am häufigsten zu unseren Inhalten führen, damit sie leicht finden können, wonach sie suchen, um mehr darüber zu lesen oder bei uns zu kaufen!

Die Recherche nach Keywords ist wichtig, wenn Sie versuchen, das zu finden, was Ihre Kunden wollen.

Wozu wir eine Keywordrecherche brauchen:

  • Hilft uns herauszufinden, wie wir unseren Inhalt betiteln sollen
  • Findet die Wörter, nach denen Menschen suchen
  • Gibt uns eine bessere Vorstellung davon, über welche Themen wir schreiben sollten und welche Schlüsselwörter helfen, mehr Aufrufe zu erhalten
  • Es sagt Ihnen, was Ihre Kunden wollen, und verschafft Ihnen einen Vorteil, um bei Suchmaschinen wie Google besser platziert zu werden

Quellen für Keywords:

  • Google Ads Keyword-Planer
  • Keywordtool.io
  • Ubersuggest
  • KWFinder
  • Semrush

Verwenden Sie den Google Ads Keyword Planner, um eine Liste von Keyword-Vorschlägen aus Ihrer Nische zu generieren, die Suchvolumen, Wettbewerbsniveau und andere relevante Faktoren enthält, z. B. ob es sich um eine mobile App handelt oder nicht. Recherchieren Sie diese Keywords, indem Sie schauen, welche Keywords gut zusammenpassen; Sie sollten danach einige Content-Ideen haben! Schauen Sie sich andere Websites mit ähnlichen Nischen wie Ihre an (wenn Sie z. B. einen Makeup-Blog haben, schauen Sie, wie andere über Beauty-Produkte schreiben), um ein Verständnis dafür zu bekommen, welche Keywords gut zusammen funktionieren. Geben Sie neue Wörter in Google ein, wenn Sie beim Lesen von Beschreibungen auf sie stoßen

Arten von Keywords/Suchanfragen:

Navigationalen Suchanfragen

Menschen suchen oft nach einem bestimmten Element oder einer Seite im Internet, weil es bereits bekannt und gesucht ist. Zu diesen Suchvorgängen gehören die Navigationssuchen, da sie von früheren Besuchen auf der Seite stammen. Nehmen Sie Amazon Self Publisher als Beispiel: Diese Person möchte vielleicht mehr Informationen darüber finden, wie er Bücher mit ihnen selbst veröffentlichen kann, weil er ihre Dienste bereits zuvor genutzt hat, aber zusätzliche Details wünscht, die anderswo im Internet nicht ohne weiteres verfügbar sind.

Informationelle Suchanfragen

Viele Menschen haben Fragen, die beantwortet werden müssen, aber manche gehen einen Schritt weiter und wollen Informationen finden. Wenn jemand auf der Suche nach Informationen ist, bedeutet das, dass er gezielt nach etwas sucht wie: “Rissbildung nach Frühjahrswechsel Skoda” oder “Einfaches Kuchenbodenrezept”

Tansaktionelle Suchanfragen

Tansaktionale Suchanfragen sind eine Abkürzung zur Kaufabsicht. Das deutlichste Beispiel dafür ist “rote Schuhe kaufen”. Egal, ob Sie nach mehr Informationen über den Schuh suchen oder sich bereits entschieden haben, dass es das ist, was Sie wollen – transaktionale Suchanfragen können dabei helfen, unnötiges Stöbern zu vermeiden und den Suchenden die Chance geben, genau das zu finden, was sie brauchen, ohne Zeit für etwas anderes zu verschwenden.

Was sind Nischenkeywords

Nischen-Schlüsselwörter sind Begriffe, die vielleicht nicht zu den allgemeinen Suchbegriffen gehören, die aber das Potenzial haben, Ihrer Website hochwertigen Traffic zu liefern. Dazu könnten Themen gehören wie: “rote Schuhe kaufen” oder “beste Bäckerei in Chicago”. Nischen-Suchbegriffe können auch auf bestimmte Produktlinien abzielen wie: “Nike Air Max 2016 kaufen” oder Suchanfragen von Personen wie: “Hipster Modetrends 2022”

Wenn Sie einen Nischenbegriff recherchieren, sollten Sie auf Folgendes achten

  • Ist diese Keyword-Phrase zu wettbewerbsintensiv?
  • Gibt es genug Potenzial, um in den organischen Suchergebnissen von Google gut zu ranken?
  • Sehe ich irgendwelche Trends, in die es sich lohnt zu investieren (d.h. können wir anhand der aktuellen Aktivität die zukünftige Popularität vorhersagen)?
  • Kann ich gut ranken, ohne dass ich meinen Content überoptimiere oder deswegen Abstrafungen von Google erhalte?
  • Wie viele Menschen suchen jeden Monat und jedes Jahr nach diesen Nischen-Schlüsselwörtern
  • Wie viel Traffic können sie liefern, wenn es gelingt, auf der ersten Seite der Suchmaschinen-Ergebnisseiten zu ranken?
  • Wie hoch sind die Kosten?

Kategorisierung von Keywords

Schauen Sie sich die Schlüsselwörter in einem Tool wie dem Google Ads Keyword Planer oder SEMrush an. Diese Tools geben Ihnen das monatliche Suchvolumen für jedes beliebige Schlüsselwort an, daher ist es wichtig, sich ein durchschnittliches Ziel zu setzen und sicherzustellen, dass die meisten Wörter auf Ihrer Liste genügend Suchanfragen erhalten

Fügen Sie neue Wörter in Kategorien nach ihrem Wettbewerbsniveau hinzu: hoch (am stärksten umkämpft), mittel, niedrig (am wenigsten umkämpft).

Ordnen Sie jedes Wort danach, wie relevant es für ihre SEO-Zwecke ist.

Recherchieren Sie, welche Art von Inhalt gut zu den verschiedenen Schlüsselwörtern passt – wenn Sie z.B. auf “Bio-Baumwolle” abzielen, dann könnten Phrasen wie “umweltfreundliche Kleidung”, “wo man Bio-Lebensmittel vor Ort kaufen kann” usw. gute Inhaltsideen sein!

Allgemeine Tipps und Tricks zur Keywordrecherche und Keywordanlyse

Verwenden Sie Schlüsselwörter, die mit Ihrer Branche zu tun haben, aber stellen Sie auch sicher, dass sie ein hohes Suchvolumen haben. Sobald Sie dies getan haben, analysieren Sie das Wettbewerbsniveau für diese Schlüsselwörter und sehen Sie mit einem Online-Recherche-Tool wie SEMrush oder SpyFu, wie viele Leute auf sie bieten. Wenn es nicht viel Konkurrenz für diese Begriffe gibt, dann haben Sie Glück!

Ein Schlüsselwort kann für verschiedene Arten von Inhaltsformaten verwendet werden, daher ist es wichtig, dass Sie sich überlegen, welches Inhaltsformat für das gegebene Thema/Schlüsselwort-Paar am besten geeignet ist (Video, Artikel, Bild…)

Es mag auf den ersten Blick offensichtlich erscheinen, wenn Sie Listen mit breit gefächerten Themen durchsehen, welche davon gut als Nischenideen passen würden; schauen Sie jedoch noch einmal genauer hin und verfeinern Sie einige.

Wie recherchiere ich Keywords – am Beispiel:

Nehmen wir an wir müssen eine Keyword-Recherche für einen Blog machen, der sich mit dem Thema SEO (Suchmaschinenoptimierung) auseinandersetzt.

Unser Ziel ist also möglichst viele Keywords/Suchanfragen zu finden und diese zu strukturieren, die sich mit dem Thema SEO auseinandersetzen. Es geht hierbei nicht um eine vollständige Keyword-Recherche sondern darum, dass wir beispielhaft zeigen, wie man hier vorgeht. Auch wenn wir hier beispielhaft eine Keyword-Recherche für einen fiktiven SEO Blog durchführen ist die Herangehensweise genauso auch für andere Themen und andere Websitearten oder auch Shops denkbar.

Es gibt hier verschiedene Herangehensweisen aber die hier angewendete ist durchaus in vielen Agenturen üblich.

  1. Grobes Abstecken des Themas
  2. Wettbewerbsanalyse
  3. Keyword-Recherche über den Google Keywordplaner
  4. Strukturierung in Oberthemen und potentielle Landingpages

1 Grobes Abstecken des Themas

Wenn man einen Blog, einen Shop oder eine Dienstleistung-Website betreibt oder betreiben möchte sollte man zumindest grob wissen, worum es geht. Wenn nicht, muss man sich zuallererst in das Thema einlesen.

Wenn man zum Beispiel einen SEO Blog betreiben möchte und eine Keyword-Recherche durchführen will, ist es hilfreich, wenn man weiß, was untergeordneten Themengebiete sind. An unserem Beispiel:

  • Onpage SEO
  • Offpage SEO
  • Lokales SEO

Da man aber nicht für jedes Thema immer schon weiß, welche Unterthemen relevant sind und sich einlesen muss, ist es hier hilfreich zu wissen, wie man eine effiziente Google Recherche durchführt.

Hilfestellung für die Google Recherche: Nutzung von Suchoperatoren

Viele Internetnutzer haben noch nicht von Suchoperatoren gehört, aber sie sind seit langem integraler Bestandteil des Werkzeugkastens eines SEOs. Sie können in das Google-Suchfeld eingegeben werden, um die Suche zu verfeinern und präzisere Ergebnisse zu erhalten.

Es gibt eine Reihe von Operatoren, die eineSuche spezifischer machen und bessere Ergebnisse liefern können. Mit dem Pluszeichen + können mehrere Begriffe miteinander verknüpft werden, um gezielter zu suchen. Zum Beispiel “Blog +Kommentare”

Das Minuszeichen schließt Suchbegriffe aus, z.B. “Jaguar -Auto” zeigt nur Ergebnisse mit dem Tier an (ohne Autobezug)

Ein Sternchen wird als Platzhalter bezeichnet und kann verwendet werden, um unbekannte Wörter oder Phrasen in der Suche zu ersetzen, z.B. “Pomes mit *” …mit zwei Punkten (von -bis) kannst du detailliertere Suchen nach Artikeln wie Hosen durchführen, die zum Beispiel zwischen 50 € und 100 € kosten.

define:

Ähnlich wie eine Karte zeigt das Google Wörterbuch seine Bedeutung in den SERPs an.

filetype:

Ermöglicht es dir, die Ergebnisse deiner Suche auf einen bestimmten Dateityp einzuschränken. Wenn du z.B. nur PDF-Dateien finden willst, gib einfach “ext:pdf” in das Operatorfeld ein und es wird deine Suche entsprechend einschränken!

site:

Ermöglicht es dir, die Ergebnisse deiner Suche auf einen bestimmten Seite einzuschränken.

Weitere Suchoperatoren findest man im Blog von hrefs

 

2 Wettbewerbsanalyse

Wenn wir grob wissen was die Unterthemen der Recherche sind googlen wir die Unterkategorien und suchen nach den Seiten mit den Top Rankings:

Onpage SEO
Offpage SEO

Wenn wir jetzt wissen, welche Seiten gute Rankings zu unseren Wunsch-Kategorien haben, können wir Tools nutzen um zu schauen zu welchen Suchanfragen diese Seiten noch Rankings haben. Hierfür gibt es verschiedene Tools. wir machen es am Beispiel von Sistrix:

Grundsätzlich können wir durch die Analyse von Websites über Sistrix schon mehr als genug Keywords recherchieren.

Das Problem an diesem und vergleichbaren Tools ist, dass man so immer nur Keywords recherchieren wird, die bei diesen Tools auch hinterlegt sind. Deshalb bietet es sich oft an zusätzlich noch den Google Keywordplaner zu nutzen.

3 Keyword-Recherche über den Google Keywordplaner

Den Google Keywordplaner kannst du leider nur nutzen, wenn du bereits Google Ads nutzt.

Im Google Keywordplaner könnt ihr dann bis zu 10 Oberbegriffe eingeben um dann auf der Grundlage Vorschläge von Google zu bekommen:

Mit Hilfe des Keywordplaner bekommt man dann eine Liste mit möglichen Suchanfragen/Keywords für die Recherche. Neben den Vorschlägen bekommt man zusätzlich Informationen über den Wettbewerb ( in Google Ads) und das durchschnittliche Suchvolumen.

Keyword Durchschnittlich monatlich Wettbwerb
offpage seo 390 Gering
onpage seo 590 Gering
onpage optimierung 480 Gering
offpage optimierung 210 Gering
offpage 90 Gering
onpage analyse 260 Gering
seo onpage offpage 50 Gering
onpage seo check 170 Mittel
onpage offpage 70 Gering
on page off page 30 Gering
seo onpage optimierung 70 Gering
seo offpage optimierung 50 Mittel
onsite optimierung 70 Gering
onpage seo optimierung 50 Gering
onpage check 40 Gering
offsite optimierung 50 Gering
onpage seo checkliste 40 Gering
seo onpage analyse 30 Gering
off page seo wordpress 10 Gering
onpage offpage seo 20 Gering
onpage und offpage optimierung 30 Gering
onpage optimierung checkliste 30 Gering
onpage suchmaschinenoptimierung 30 Mittel
vad är off page seo 10 Unbekannt
onpage offpage optimierung 20 Gering
on und offpage optimierung 20 Gering
onpage optimierung seo 20 Gering
offpage optimierung seo 20 Gering
offpage analyse 20 Gering
on page off page optimierung 10 Mittel
on off page optimierung 10 Mittel
on off page 10 Gering

Die Keywords vom Google Keywordplaner in Kombination mit den Keywords von Tools, wie Sistrix lassen euch eine umfassende Keyword-Recherche erstellen.

4 Strukturierung in Oberthemen und potentielle Landingpages

In der letzten Phase löscht man zuerst alle doppelten und redunten Keywords. Danach sortiert man alle Keywords grob nach Themengebieten. Oft bietet es sich an hier die Themengiete zu nehmen, die man schon beim groben abstecken des Themas rausgesucht hatte.

Wenn man dann die Keywords nach Themengebieten sortiert hat sollte man dann noch versuchen die Keywords in einzelne Unterthemengebiete zu gliedern, so dass man jeweils einzelne Themen hat zu denen man dann Landingpages oder auch Blogbeiträge schreiben kann.

Fazit

Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Wege eine Keyword-Recherche durchzuführen. Wichtig ist, dass man am Ende Ideen hat, wie man seine Seite strukturieren kann, bzw. welche Themen die eigene Zielgruppe sucht.

Um genau diese Themen zu recherchieren wird es sich fast immer anbieten in irgendeiner Weise zu schauen, was die Konkurrenz bereits macht. Außerdem wird man für eine umfassende Keyword-Recherche fast immer auf Tools zur Unterstützung angewiesen sein.

Welche Tools man genau nimmt, und wie man die Wettbewerbs-Recherche durchführt ist Geschmackssache.

 

Zusatzinformationen

Dauer

60 Minuten